Fachbeiträge

Sämtliche Fachbeiträge aus den Hydrographischen Nachrichten seit der Ausgabe HN 100 sind online verfügbar.
Sie können über Titel, Autor, DOI und Schlüsselwörter gesucht werden.

Beschlüsse der 2. Generalversammlung der IHO

Die Generalversammlung (»Assembly«) ist das Hauptorgan der International Hydrographic Organization (IHO), das von den Vertretern der einzelnen Mitgliedsstaaten gebildet wird. Sie tritt alle drei Jahre zusammen, um allgemeine Richtlinien für die Arbeit zu geben sowie Entscheidungen technischer und administrativer Art zu treffen. Was im November 2020 bei der 2. Generalversammlung der IHO in Monaco beschlossen wur-de, fasst dieser Artikel zusammen.

IHO | Generalversammlung | S-101 | S-100 | S- 67 | S-57 | S-44 | S-23 | Papierseekarte | Elektronische Seekarte

Ausgabe: HN 118, Seite 48–50
DOI: 10.23784/HN118-07
Autor/en: Horst Hecht

Der blaue Planet im Wandel
Das Klima mittels modernster Messstrategien deuten

Achtzig Tage lang hat Boris Herrmann mit seiner Rennjacht während der Vendée Globe Ozeandaten aufge-zeichnet. Er ist nicht der Einzige, der im Rahmen der Initiative »Sailing meets Science« wichtige Daten für die Meeresforschung sammelt. Aufgezeichnet werden die Daten mit einem kompakten und robusten Ozeanla-bor.

Ozeanüberwachung | Temperatur | Salzgehalt | CO₂ | OceanPack RACE | Open-Access-Daten

Ausgabe: HN 118, Seite 44–47
DOI: 10.23784/HN118-06
Autor/en: Stefan Marx

Den Wandel im Watt mit Satelliten im Blick
Untersuchung der Morphodynamik im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer durch Satelli-tendatenanalyse von Prielverläufen und Sedimentklassifizierungen

Die Anwendbarkeit der Fernerkundung im Küstenbereich ist vielfältig. Optische Sensoren und Radarsensoren können verwendet werden, um für das Wattenmeer und zum Thema Küstenmorphologie Informationen zu generieren. Die Analyseverfahren und Informationsprodukte wurden gemeinsam von Behördenvertretern und Fernerkundungsexperten in langjähriger Zusammenarbeit entwickelt.

Fernerkundung | Wattenmeer | Prielverlagerung | Sedimentverteilung | Sentinel-Satelliten

Ausgabe: HN 118, Seite 38–42
DOI: 10.23784/HN118-05
Autor/en: Kerstin Stelzer, Martin Gade, Hans-Christian Reimers

The NEANIAS project
Bathymetric mapping and processing goes cloud

The project Novel EOSC Services for Emerging Atmosphere, Underwater & Space Challenges (NEANIAS) tar-gets Open Science practices, finally deployed through the European Open Science (EOSC) hub. From a technological perspective, NEANIAS aims to deliver innovative thematic services that are flexible and open to accommodate the needs of communities beyond their original definition, and able to adapt to neigh-bouring cases, fostering reproducibility and reusability. The underwater service UW-Bat, one out of nine thematic services, utilises the open source suite MB-System to realise cloud-based bathymetry mapping and processing. The fast, uncomplicated, web-based and thus platform-independent service allows profes-sionals and amateurs alike to easy access the world of bathymetry.

European Open Science Cloud | EOSC hub | cloud-based service | MB-System | Docker container

Ausgabe: HN 118, Seite 30–36
DOI: 10.23784/HN118-04
Autor/en: Paul Wintersteller, Nikolaos Foskolos, Christian Ferreira, Konstantinos Karantzalos, Danai Lampridou, Kalliopi Baika, Jafar Anbar, Josep Quintana, Stergios Kokorotsikos, Claudio Pisa, Paraskevi Nomikou

»Das Wissen mit eigenen Worten wiedergeben«

Dr. Günther Lang ist Wissenschaftler bei der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) in Hamburg. Er ist Spezialist für hydrodynamisch-numerische Modelle (HN-Modelle) von Ästuaren. Im Interview schlägt er den Bogen von Albert Einstein bis Richard Feynman. Seine Antworten sind gespickt mit zahlreichen wunderbar an-schaulichen Beispielen.

HN-Modelle | Wasserstandsvorhersage | Ästuar | Berechnungsgitter | Datenassimilation | Randwerte

Ausgabe: HN 118, Seite 20–28
DOI: 10.23784/HN118-03
Autor/en: Lars Schiller, Günther Lang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.