Fachbeiträge

Sämtliche Fachbeiträge aus den Hydrographischen Nachrichten seit der Ausgabe HN 100 sind online verfügbar.
Sie können über Titel, Autor, DOI und Schlüsselwörter gesucht werden.

Geological interpretation of bathymetric and backscatter data

The Geomar Helmholtz Centre for Ocean Research Kiel carried out two cruises in the eastern equatorial Pacific back in 2015 and collected multibeam, backscatter and sub-bottom data along with other oceanographic information. This work focuses on the evaluation and processing of the echo sounder data sets. Wrong measurements encountered during the data processing are analysed and corrected. A geological classification and interpretation of the seafloor by using the ArcGIS tool »Benthic Terrain Modeler« and an algorithm for Principal Component Analysis and K-means clustering. Classifying the seafloor helps to identify pit structures lining the seafloor which possibly formed due to dissolutions in the seabed.

Angle Range Analysis | Benthic Terrain Modeler | Principal Component Analysis | K-means classification

Ausgabe: HN 107 Seite: 15–19
DOI: 10.23784/HN107-03
Autor/en: Corinne Melchior

High-frequency snippet backscatter information – Introducing a promising alternative to precisely detect surficial ammunition in shallow coastal waters

Within the last years, backscatter information collected with high-frequency multibeam echo sounder systems are moving more and more to the centre of the hydrography community’s attention. Not only the imagery processing possibilities for backscatter information, but also the image generating technique itself has been strongly optimised. Using snippet backscatter data, high-resolution images with a pixel size of up to 0.05 m for shallow coastal waters can be generated. Combined with the possibility of vessel-based differential global navigation satellite system (DGNSS) positioning, snippet backscatter information can be indicated as a promising prospective method for surficial ammunition detection offering a horizontal positioning accuracy of up to 0.1 m. To stay abreast of changes, this article should introduce the fundamentals of a baseline study conducted within a cruise with RV »Alkor« (AL447).

ammunition detection | Baltic Sea | DGNSS | multibeam echo sounder | snippet backscatter

Ausgabe: HN 107 Seite: 10–14
DOI: 10.23784/HN107-02
Autor/en: Tina Kunde

Where have you been, Polarstern? – The most likely position for each moment in a long traveller’s life

We have investigated the quality of position data of one of the longest continuously documented history of an individual research vessel: The impressing track record of the German icebreaking research vessel Polarstern started the 9th of December 1982 and continues up to date. The ship has travelled 1 639 449 nautical miles (until the end of 2016) during the last 35 years and yields thus a huge amount of global position data gathered using different systems. The data quality and frequency was continuously updated and improved. Here, we present an approach to represent the whole track record at respective maximum achievable accuracy in a unified format. This data set, the so-called ›Master Track‹ represents the most likely position during all of Polarstern’s voyages.

Polarstern | track record | positioning | antenna position | motion data

Ausgabe: HN 107 Seite: 6–9
DOI: 10.23784/HN107-01
Autor/en: Regina Usbeck, Sebastian Rössler, Peter Gerchow

Unterwassertestfeld für maritime Robotik und Sensorik

In der Ostsee vor der Hanse- und Hafenstadt Rostock soll für die Entwicklung neuer Technologien ein multifunktionales Unterwassertestfeld entstehen, auf dem neue Produkte und Verfahren meerestechnischer Komponenten bzw. komplexe Geräte und Systeme erprobt, kalibriert und demonstriert werden können. Konkrete Unterwasserstrukturen aus dem Alltag der Offshore-Industrie, wie Seekabel, Pipelines, Gründungsstrukturen, sollen in dem Testfeld eingebracht werden, um ein reales, möbliertes Areal von Offshore-Anwendungen zu schaffen. Ergänzend dazu soll im Rostocker Fischereihafen ein Innovationscampus als Landbasis mit umfassender Infrastruktur aufgebaut werden. Der geplante Innovationscampus ermöglicht zukünftig mit der Kombination aus Unterwassertestfeld und modernstem Gebäudekomplex den gesamten Prozess der Entwicklung und Erprobungen an einem Standort: von der Produktidee über die Laborprüfung bis hin zur realen Anwendungserprobung auf See.

Unterwassertechnologie | Ostsee | Rostock | Erprobung | Unterwassertestfeld

Ausgabe: HN 106 Seite: 40–42
DOI: 10.23784/HN106-07
Autor/en: Steve Wendland, Uwe von Lukas

Pflichtlektüre für Hydrographen?

Zur Buchmesse im letzten Jahr kam Der Hydrograf des niederländischen Schriftstellers Allard Schröder auf den deutschen Buchmarkt. Als Hydrograph greift man natürlich sofort zu, schließlich gilt es zu überprüfen, wie romantauglich unser Beruf eigentlich ist. Vielleicht hätte uns schon das Cover stutzig machen müssen, auf dem kein Hydrograph abgebildet ist, auch keine Hydrographin, sondern die Frau, die sich als die eigentliche zentrale Figur des Romans entpuppen wird.

Ausgabe: HN 106 Seite: 38–39
DOI: 10.23784/HN106-06
Autor/en: Lars Schiller

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.