Verschoben auf 2021

Hydrographentag

Einmal im Jahr organisiert die DHyG eine Fachveranstaltung zu einem Schwerpunktthema: den Hydrographentag. Die Vorträge spiegeln das gesamte Spektrum der Hydrographie wider.

Damit bietet die DHyG allen Interessierten ein Forum des Fachaustauschs und die Gelegenheit, Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Der Hydrographentag ist eine Veranstaltung mit „Workshop-Charakter“. Eine weitergehende Publikation der Vorträge in einem Tagungsband ist nicht vorgesehen. Allen Vortragenden wird aber angeboten, ihr Thema in den Hydrographischen Nachrichten zu veröffentlichen.

Ein Hydrographentag dauert meist mehrere Tage. Kleinere Veranstaltungen wechseln sich mit größeren Konferenzen ab. Regelmäßig werden die Hydrographentage in Kooperation mit dem DVW – Deutsche Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement – als Gemeinschaftsveranstaltung organisiert.

Begleitend zu den größeren Tagungen finden Ausstellungen statt, bei denen Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Verschiebung des Hydrographentags 2020

Liebe Vereinsmitglieder und Interessierte,

aufgrund der aktuellen Coronakrise wird der 34. Hydrographentag um ein Jahr zu verschoben. Bitte beachten Sie hierzu das Schreiben des Vorstandes der DHyG.

Wir hoffen Sie im nächsten Jahr gesund und munter in Damp begrüßen zu können.

Anschreiben vom Vorstand an die Mitglieder

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.