Fraunhofer-Forum Berlin

Anna-Louisa-Karsch Str 2
10178 Berlin

Teilnehmergebühren

 

Mitglieder: 90,- €

Nichtmitglieder: 140,- €

Studenten: 0,- €

Abendveranstaltung: 50,- €


Alle Preise sind Bruttopreise. Studenten und Vortragende zahlen nur für die Teilnahme an der Abendveranstaltung.

Anreise und Übernachtung

Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie die Anreise und Übernachtung selbst organisieren.

Abendveranstaltung

Die Abendveranstaltung erreichen Sie direkt mit der Linie S9.

Haltestelle Veranstaltungsort
(S Hackescher Markt),

Haltestelle Abendveranstaltung
(S Spandau Bhf).

Die Vorträge sind im Tagungsband erhältlich.

 

SESSION 1

Hydrographie – zu Wasser, aus der Luft und aus dem All
Mod.: Thomas Dehling, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Von nah und fern – Optische Methoden in der Bathymetrie
Gottfried Mandlburger, Technische Universität Wien

Möglichkeiten der Fernerkundung für Hydrographie und Gewässerkunde
Björn Baschek, Bundesanstalt für Gewässerkunde

Hydrographie von A bis Z
Lars Schiller, Zindel AG

DHyG Student Excellence Award

 

SESSION 2

Datenerfassung
Mod.: Thomas Artz, Bundesanstalt für Gewässerkunde

Wo geht’s lang im Dunkeln? Positionierung und Navigation unter Wasser
am Beispiel eines AUV
Niklas-Maximilian Schild, HafenCity Universität Hamburg

USVs – Innovative Technologie im täglichen Einsatz für die Hydrographie
Olaf Lautenschläger, Kongsberg Maritime GmbH
Thomas Thies, Hamburg Port Authority AöR

Quantitative Bildsequenzanalyse im Umweltmonitoring
Hans-Gerd Maas, Technische Universität Dresden

Bathymetrie mit temporär installierten Fächerloten – Erfahrungen mit
kleinen Booten und Museumsschiffen
Wilhelm Weinrebe, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel,
im Ruhestand

 

SESSION 3

Datenmodellierung
Mod.: Jens Schneider von Deimling, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Fusion of Measured and Synthetic Sound Speed Profiles: A Viable
Technique to Improve the Accuracy of Multibeam Bathymetry?
Jean-Guy Nistad und Patrick Westfeld, Bundesamt für Seeschifffahrt und
Hydrographie

Preprocessing and Analysis Strategies for Hydrographic Measurements at
Very Shallow Water Depths
Bahareh Mohammadivojdan, Leibniz Universität Hannover
Thomas Artz, Bundesanstalt für Gewässerkunde

Aktuelle Methoden und Verfahren der Verarbeitung, Modellierung und
Bereitstellung hydrographischer Daten
Julian Sievers, smile consult GmbH

 

SESSION 4

Datenverarbeitung und Datenfusion
Mod.: Brigitte Gundlich, Hochschule Bochum

Teilautomatisierte Flachwasserplattform zur simultanen Über- und
Unterwasserkartierung
Janko Petereit, Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und
Bildauswertung IOSB

Open Water Levels – Vorstellung einer Smartphone-App zur
mobilen photogrammetrischen Erfassung von Wasserständen
Melanie Elias, Technische Universität Dresden

Using GNSS Signals to Measure Water Levels in ITRF
Kristine M. Larson, Universität Bonn

Digitalisierung von Wasserbauwerken – Anwendungen, Chancen
und Herausforderungen in der Praxis

Christian Hesse, HydroMapper GmbH

 

SESSION 5

Qualitätssicherung von Beobachtungsdaten
Mod.: Ingo Neumann, Leibniz Universität Hannover

Gewässervermessung in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung
des Bundes (WSV) – Qualitätssicherung durch einheitliche Standards
Andreas Miggelt, Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt)

Möglichkeiten und Grenzen der hochgenauen photogrammetrischen
Objekterfassung unter Wasser
Thomas Luhmann, Jade Hochschule Oldenburg

Laserbathymetrie in küstennahen Bereichen der Nordsee: Entwicklung
erweiterter Auswertungsverfahren und deren Qualitätssicherung
David Mader, Technische Universität Dresden
Patrick Westfeld, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Höhenbezug und Referenzpunkt auf See – (wiederholte) Vermessung
von Unterwasserinfrastrukturen und ihre Hürden
Andreas Bauer, TenneT TSO GmbH
Manfred Stender, Fugro Germany Marine GmbH

 

SESSION 6

Zukunftstrends
Mod.: Patrick Westfeld, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Digitalisierung und autonome Verkehre – zwischen Fakten und Visionen
Holger Klindt, klindt-consulting

Skalierbare Methoden zur Vermessung und Überwachung des
Seegrundes – Entwicklung und Anwendung von satelliten- und
drohnengestützten Verfahren
Mona Reithmeier, EOMAP GmbH & Co. KG

Automatische Schadenserkennung an Wasserbauwerken mittels
hybrider Messplattform und Machine-Learning
Frederic Hake und Hamza Alkhatib, Leibniz Universität Hannover

Ocean Technology Campus Rostock: Innovationsökosystem für
digitale Unterwassertechnik
Patrick Bethke, Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.