Fachbeiträge

Sämtliche Fachbeiträge aus den Hydrographischen Nachrichten seit der Ausgabe HN 100 sind online verfügbar.
Sie können über Titel, Autor, DOI und Schlüsselwörter gesucht werden.

Potential UXO seabed migration in the German Bight

Severe storms marked by very high wave conditions occur several times per year in the German Bight (North Sea). In places and at certain times the wave-induced flows at the seabed are then powerful enough to significantly displace exposed, heavy UXO such as mines and bombs from the two world wars. To investigate we used kinematic modelling of the objects supported by good-resolution wave and current data. We tested the results against actual observations. Return times on likely object migra-tion are the output. The result provides a more precise and quantitative understanding of UXO object behaviour under the severe storm conditions of the Bight. Subsea infrastructure projects in the region need no longer assume that movements occur everywhere, but have tools to determine where and when different objects in the spectrum of UXO have the potential to migrate and repopulate the operat-ing areas.

UXO | UXO migration | storm events | seabed | return time

Ausgabe: HN 116, Seite 72–76
DOI: 10.23784/HN116-11
Autor/en: Chris Jenkins, Sonia Papili

Using a ROS-based low-cost system for bathymetric surveys

Using low-cost sensors and a software framework based on Robot Operating System (ROS) software, a low-cost multi-sensor system (MSS) was developed and tested. The system was successful in producing geo-referenced depth estimations. Potential applications include crowdsourced bathymetry. In addition, this MSS may be useful for hydrographic organisations with modest budgets, such as educational organ-isations and the national agencies of developing countries.

Robot Operating System | low-cost sensors | multi-sensor system | crowdsourced bathymetry

Ausgabe: HN 116, Seite 68–71
DOI: 10.23784/HN116-10
Autor/en: Louis Makiello

Retrospektive der Meeresspiegel¬forschung in Deutschland
Teil 2: Deutsche Ostseeküste

In diesem Beitrag werden die beobachteten Meeresspiegeländerungen auf Grundlage von pegelba-sierten Wasserstandsmessungen an der deutschen Ostseeküste seit dem 18. Jahrhundert dargestellt. Es werden sowohl die Anfänge der Meeresspiegeluntersuchungen aufgrund von vertikalen Landbewe-gungen als auch aktuellste Forschungsergebnisse zur Auswertung langzeitlicher Pegelzeitreihen über das 20. Jahrhundert und die Verknüpfung mit Landbewegungsschätzern vorgestellt. Dabei zeigen die Untersuchungen für die Ostsee lineare Trends im Bereich der entsprechenden Ergebnisse für den glo-balen Meeresspiegelanstieg. Da die Ostsee nur durch die dänische Meerenge mit der Nordsee und dem globalen Ozean verbunden ist, überlagern allerdings zusätzlich lokale Effekte die Meeresspiegel-entwicklung.

Meeresspiegel | MSL | Ostsee | Pegeldaten | vertikale Landbewegungen

Ausgabe: HN 116, Seite 60–67
DOI: 10.23784/HN116-09
Autor/en: Jessica Kelln, Jürgen Jensen

»Die Communitys zueinander bringen«

Dr. Gottfried Mandlburger ist Senior Researcher an der TU Wien und weltweit anerkannter Experte für Laserbathymetrie. Er leitet den Arbeitskreis Hydrographie/Bathymetrie der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF). Im Interview verwendet Mandlburger ein ungewöhnliches Wort, er spricht von »Sonarhydrographie«, um den Unterschied zur Laserbathy-metrie deutlich zu machen.

Fernerkundung | Laserbathymetrie | topo-bathymetrisches System | UAV | Footprint | Waveform-Stacking

Ausgabe: HN 116, Seite 52–58
DOI: 10.23784/HN116-08
Autor/en: Lars Schiller, Gottfried Mandlburger

Hydrographic remote sensing made in Germany

What links hydrography and remote sensing? What has been developed and integrated in practice? This article addresses these issues with a core focus on the German contribution to hydrographic re-mote sensing (HRS).

HRS – hydrographic remote sensing | earth observation | SDB – satellite-derived bathymetry

Ausgabe: HN 116, Seite 48–51
DOI: 10.23784/HN116-07
Autor/en: Knut Hartmann, Thomas Heege

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.