One thing is for sure: </br> Without protecting the Oceans a greater</br> use of  them isn’t possible

One thing is for sure:
Without protecting the Oceans a greater
use of them isn’t possible

Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Ehlers 2015

Hydrographie - Sie ist so aufwendig,</br> sie darf nicht nur für einen Zweck da sein

Hydrographie - Sie ist so aufwendig,
sie darf nicht nur für einen Zweck da sein

Thomas Dehling 2017

Vermessung ist nun mal mit Außendienst verbunden

Vermessung ist nun mal mit Außendienst verbunden

Werner Nicola 2014

Wir sind ein Teil des Puzzles, </br>ein bedeutendes Teil zwar, aber eben nur ein Teil.

Wir sind ein Teil des Puzzles,
ein bedeutendes Teil zwar, aber eben nur ein Teil.

Holger Klindt 2009

Als die Politiker hörten, </br>dass erst fünf bis zehn Prozent der Weltmeere kartiert sind, </br>waren sie ganz erstaunt

Als die Politiker hörten,
dass erst fünf bis zehn Prozent der Weltmeere kartiert sind,
waren sie ganz erstaunt

Dr. Willi Weinrebe 2010

Für mich ist es ein schönes Gefühl,</br> wenn ich dem einfachen »Blau« auf einer Karte</br> Einzelheiten und Strukturen hinzufügen kann.

Für mich ist es ein schönes Gefühl,
wenn ich dem einfachen »Blau« auf einer Karte
Einzelheiten und Strukturen hinzufügen kann.

Dr. Willi Weinrebe 2018

Auf dem Schiff taucht man schnell in einen Mikrokosmos ein, </br>insbesondere auf offener See.</br> Die ›reale‹ Welt ist da schnell vergessen.

Auf dem Schiff taucht man schnell in einen Mikrokosmos ein,
insbesondere auf offener See.
Die ›reale‹ Welt ist da schnell vergessen.

Dr. Jens Schneider von Deinling 2016

Die Meere in ›einen guten Zustand‹ zu versetzen,</br> wird die Hydrographie als Teilaspekt des Ganzen stark beeinflussen

Die Meere in ›einen guten Zustand‹ zu versetzen,
wird die Hydrographie als Teilaspekt des Ganzen stark beeinflussen

Dr. Peter Gimpel 2012

International Issue
(HN 123) erschienen

HN122 Cover

Die 123. Ausgabe der Hydrographischen Nachrichten ist das Resultat eines Experiments. Die DHyG hat gemeinsam mit der AFHy (der frankophonen hydrographischen Gesellschaft) das Heft gestaltet. Zehn verschiedenen Beiträge beleuchten Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Hydrographie zwischen den beiden Ländern Frankreich und Deutschland. Vor allem aber ist die Ausgabe ein Plädoyer für internationale Zusammenarbeit.

Stellenanzeige

Die DHyG bietet ihnen die Möglichkeit, Stellenanzeigen mit hydrographischen Bezug auf diese Webseite zu schalten. Dieser neue Service ist kostenlos.

Schicken Sie uns einfach die fertig gestaltete Stellenanzeige als PDF-Dokument an:
stellenanzeige@dhyg.de

Zu den aktuellen Stellenanzeigen.

Improving the capacity in hydrography

Capacity building (CB) is a highly important part of the strategy of the International Hydrographic Organization (IHO). It provides an extremely valuable opportunity for Coastal States to get support for their development in hydrography and improves the cooperation with other countries. It makes use of the experiences gained to a wider community. It is a vital component of the efforts of intergovernmental technical organisations to support the development goals of the United Nations (UN). The IHO is committed to support its Member States and to a certain extend also other Coastal States, to improve their capacity in hydrography. As the resources are limited, the IHO CB is giving priority to those States that are not capable to fulfil this task completely on their own. This paper describes the way CB is done at the IHO, what challenges it is facing and it gives examples especially from the French national approach.

capacity building | Shom | Category B | vessel construction | funding | e-learning

Der Kapazitätsaufbau (Capacity Building) ist ein äußerst wichtiger Teil der Strategie der Internationalen Hydrographischen Organisation (IHO). Er bietet den Küstenstaaten eine extrem wertvolle Möglichkeit, Unterstützung für ihre Entwicklung in der Hydrographie zu erhalten und die Zusammenarbeit mit anderen Ländern zu verbessern. Er macht die gewonnenen Erfahrungen einem größeren Kreis zugänglich. Er ist ein wesentlicher Bestandteil der Bemühungen zwischenstaatlicher technischer Organisationen, die Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (UN) zu unterstützen. Die IHO ist bestrebt, ihre Mitgliedstaaten und in gewissem Umfang auch andere Küstenstaaten bei der Verbesserung ihrer Kapazitäten im Bereich der Hydrographie zu unterstützen. Da die Ressourcen begrenzt sind, bevorzugt der Kapazitätsaufbau der IHO diejenigen Staaten, die nicht in der Lage sind, diese Aufgabe vollständig selbst zu erfüllen. Dieser Artikel beschreibt, wie der Kapazitätsaufbau bei der IHO durchgeführt wird, welche Herausforderungen es zu bewältigen gilt, und er nennt Beispiele, insbesondere aus dem französischen Ansatz.

Kapazitätsaufbau | Shom | Kategorie B | Schiffbau | Finanzierung | E-Learning

Ausgabe: HN 123, Seite 36–42
DOI: 10.23784/HN123-06
Autor/en: Thomas Dehling, Julien Smeeckaert, Ronan Le Roy, Sébastien Beuchard, Gabin Sogorb, Salomé Larsonneau

DHyG-Anerkannter Hydrograph

Die DHyG hat einen definierten Kompetenzstandard entwickelt, um in der Hydrographie tätige Personen durch ein Gütesiegel anzuerkennen. Das Gütesiegel „DHyG-Anerkannter Hydrograph“ ist markenrechtlich eingetragen und gesetzlich geschützt. 

Weitere Infromationen

DHyG Student Excellence Award

Mit dem Student Excellence Award zeichnet die DHyG Studierende aus, die sich in einer herausragenden Studienarbeit mit einem beliebigen Thema der Hydrographie auseinandergesetzt haben. 

Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.